Spendenübergabe an die Jugendfeuerwehr Zeitz

Entsprechend des Beschlusses der Mitgliederversammlung wurde eine Spende in Höhe von

                                          500,00 Euro

an die Jugendfeuerwehr der Stadt Zeitz übergeben.

Damit möchten wir die gute Arbeit innerhalb der Jugendfeuerwehr würdigen, gleichzeitig aber auch den Dank für die hohe Einsatzbereitschaft aussprechen. Haben doch die jungen Feuerwehrleute gemeinsam mit ihren Betreuern viel geleistet. Beispiele sind die Einsätze beim Hocwasser, aber auch die bei der Brandbekämpung.

Unseren Mitglieder war es wichtig, Engagement zu würdigen, welches dem Wohle der Allgemeinheit dient und nicht selbstverständlich ist. Junge Menschen an solche Aufgaben heranzuführen ist ein wesentlicher Schritt zur Gestaltung der Zukunft. Denn wer sich in jungen Jahren bemüht anderen zu helfen, sich zu integrieren und soziale Kompetenzen erlernt, wird es in der Schule, bei der Auswahl einer Berufsausbildung oder später beim Studium leichter haben und sich besser darstellen können.

Unsere Unternehmen brauchen Nachwuchs, brauchen engagierte junge Menschen die etwas lernen wollen, um später eine Familie gründen und ernähren zu können.

Horst Heller

 

Hier die Pressemitteilung der Stadt Zeitz zur Spendenübergabe:

Stadt Zeitz Der Oberbürgermeister Pressemitteilung
4./5. Oktober 2013
Stadt Zeitz, Altmarkt 1, 06712 Zeitz
26.09.2013
----------------------------------------------------------------------------------------------------
------------------------------------
Spende Jugendfeuerwehr

Am 24. September übergaben Horst Heller, Karl-Ulrich Axthelm und Wolfgang Großkopf vom
Mitteldeutschen Unternehmensnetzwerk Metall-Elektro-Kunststoff e.V.

der Jugendfeuerwehr Zeitz eine Spende in Höhe von 500 Euro.
Horst Heller, Koordinator des Netzwerkes, sagte dazu: „Mit dieser Spende wollen wir ein

Zeichen für die Nachwuchsförderung setzen. Gerade im Bereich Feuerwehr

brauchen wir den Nachwuchs, denn schließlich hilft die Feuerwehr im Gefahrenfall

und ist für die Bürger einer Stadt da. Das soll auch künftig so sein."
Große Zustimmung und ein herzliches Dankeschön dafür erhielten die Vertreter des

Netzwerkes von den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und von Jugendwart
Roger Wolff. Er möchte das Geld für eine Projektwoche einsetzen und damit

seine Schützlinge weiterbilden.
„Eine gute Sache", schloss sich Bürgermeister Henrik Otto an, dem „das Thema Investition

in die Sicherheit sehr am Herzen liegt und die Spende eine solche Investition darstellt."
Thomas Sagefka